(eingesandt von Karin Höhener)

Hallo Leute, kennt ihr mich noch? Ich bin’s, Arass.

Ich hab euch doch vor ca. zwei Jahren berichtet über mein Erlebnis beim Ankören.

Es schaudert mich heute noch. War nicht mein schönster Tag, das könnt ihr mir glauben. Aber wisst ihr was, meine Leute haben es tatsächlich wieder getan.

Eigentlich hab ich gedacht, sie hätten das letzte mal auch ziemlich genug gehabt von dieser widerwärtigen Veranstaltung. ....So hab ich das wenigstens empfunden!...

Nun also, langer Rede kurzer Sinn. Ich musste noch mal ran. Diesmal in Neftenbach bei strömendem Regen. Es war natürlich auch diesmal nicht gerade berauschend, aber auch nicht mehr ganz so tragisch. Denn ich wusste ja schon so ziemlich was da abgeht. Nun ja, zwei, drei mal bin ich schon noch ausgebüxt. Wollte doch sehn, wo mein Herrchen sich versteckt.  Hab ihn dann auch prompt gefunden. Aber denkste, an Stelle einer Belohnung schickte er mich mit rotem Kopf zurück in den Ring, wo mein Frauchen leicht gestresst auf mich wartete, und mit ihr all die rumstehenden Statisten, das war schon noch ulkig. Alle warteten nur auf mich. Anscheinend bin ich schon wichtig. Ach ja, ich war sogar so wichtig, dass dann plötzlich auch noch mein Herrchen im Ring stand und alles mitmachte.

Schöne Sch....., da hatte ich doch glatt keinen Grund mehr, mich davon zu machen. Na da gab's bloss noch eins, Augen zu, Ohren auf Durchzug und hoffen, dass alles schnell vorbei geht. Ja und es ging dann auch vorbei, zwar nicht schnell, aber doch. Und am Ende waren wir alle froh, dass wir wieder heim fahren konnten. Aber erst mussten wir noch vor die Kommission.

Hab kein Wort verstanden, aber ich glaube, ich hab's geschafft. Bin nun also ein offiziell anerkannter Zuchtrüde, was das auch immer heissen mag. Auf alle Fälle sind meine Leute unheimlich stolz auf mich, obwohl ich halt etwas schmal gebaut bin und nicht gerade strotze vor Selbstbewusstsein. Ich sage dem natürlich, noble Zurückhaltung. Aber das ist ja immer so, es liegt alles immer im Auge des Betrachters. Ja und mein Fell finde ich auch total in Ordnung, eben gerade weil es etwas länger ist als bei anderen.

Aber danach fragt bestimmt keiner mehr, wenn ich mal Papi geworden bin.

Also ihr Lieben, pfotige Grüsse

Euer Arass vom Bodensee-Blick  (Zuchtrüde)

nach oben

zurück zur übersicht Geschichten