Ursprungsland Deutschland; FCI - Nr. 291

Kennzeichen des Eurasiers
Gesamterscheinung und Wesenseigenschaften

Der Eurasier ist ein harmonisch aufgebauter mittelgrosser, spitzartiger Hund, der sich durch sein ruhiges, aufgeschlossenes Wesen als idealer Familienhund erweist.
Es gibt ihn in verschiedenen Farbschlägen (rot bis falben, wolfsfarben bis wolfsgrau, reinschwarz und schwarz mit Abzeichen) mit einer Haarlänge, die die Proportionen des Körpers noch erkennen lässst.
Mittelschwerer Knochenbau.

Gefolgstreue zu seinem Herrn und dessen gesamter Familie zeichnen ihn aus. Aufgrund seines ruhigen, aufgeschlossenen Wesens passt er sich allen häuslichen Verhältnissen gut an.
Er ist sehr wach- und aufmerksam, ohne besonders lautfreudig zu sein. Missmut und Warnung werden meist durch Knurren oder kurzes Anschlagen zum Ausdruck gebracht.

Durch verständnisvolle Hand erzogen, ist er der ideale Haushund. In Zwinger- und Hofhaltung würde er verkümmern.

Er braucht den ständigen engen Kontakt zu seiner Familie.Der deutsch Wolfsspitz, der Cowchow und der Samojede, die Vorfahren dieser Rasse, haben sich im Eurasier zu einer überaus reizvollen, harmonischen Einheit verschmolzen.

Belan vom chliine Paradies
2. April 2006

Rüde, graufalben,
geboren am 11. August 2004

Gewicht und Grösse: Rüden: 50 - 60 cm 23 - 32 kg  
  Hündinnen: 48 - 56 cm 18 - 26 kg  
 
nach oben