Welpen brauchen auch Ruhe ...
  • könnte ich problemlos im Dunkeln barfuss umherlaufen.
  • wäre es kein Problem, Teppiche anstelle von Fliesen und Laminat im Haus zu haben.
  • wären alle flachen Gegenstände, Kleidung, Möbel und Autos frei von Hundehaaren.
  • müsste ich nicht über mehrere Hunde steigen, wenn es an der Haustüre klingelt, um dann an der Türe doch wieder die letzte zu sein.
  • könnte ich auf der Couch sitzen ohne zu überlegen, ob denn noch genügend Platz für meine Hunde ist.
  • hätte ich keine sonderbaren Geschenke wie Hundeknochen, Stofftiere usw. unter meinem Weihnachtsbaum - und müsste nicht anderen Menschen erklären, weshalb ich sie auch noch eingepackt habe.
  • würde ich sicherlich keinen Tierarzt mit Vornamen kennen.
  • wären die von mir am meisten genutzten Worte nicht "Gassi gehen, so ist es fein, sitz, Platz, bleib, hier, aus, nein"
  • wären nicht Teile meines Hauses mit Babyschutzgittern abgetrennt.
  • wären keine Tüten für Hundekacke in meiner Handtasche.
  • müsste ich Worte wie B-A-L-L  oder F-R-I-S-B-E-E nicht buchstabieren.
  • müsste ich keine seltsamen Dinge in "Kongs" stopfen, oder erklären, weshalb ich diese Dinge kaufe, oder was ein "Kong" überhaupt ist.
  • hätte ich nicht mindestens genauso viel Laub im wie ausserhalb des Hauses.
  • würde ich Mitmenschen nicht komisch ansehen, die behaupten durch EINEN Hund wären sie zu sehr gebunden.
  • würde ich nie auf die Frage antworten müssen, weshalb ich SO viele Hunde habe, und das von Menschen, die nie im Leben erfahren werden, wie viel Freude es macht, ohne Wenn und Aber geliebt zu werden. Niemand sonst hat Freunde, die ihn als das WICHTIGSTE Ding auf der ganzen Welt betrachten.

(Verfasser unbekannt)

 
nach oben
zurück zur Schmunzelecke